NRW Nordrhein-Westfalen Landtagswahl Hochrechnung, Wahlergebnis

Facebook
Hochrechnungen und Wahlergebnis zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen (NRW): Bei der vorgezogenen Landtagswahl am heutigen Sonntag den 13.05.2012 in Nordrhein-Westfalen ist die Wahlbereichtigte Bevölkerung aufgefordert bis 18 Uhr ihren neuen Landtag zu wählen. Wie immer gibt es kurz nach Schließung der Wahllokale erste Hochrechnungen im TV bei ARD und ZDF zur Landtagswahl.

Sobald eine erste offizielle Hochrechnung da ist werden wir sie auch hier veröffentlichen.

Die SPD setzt laut eigener Aussage auf einen Dreiklang aus Sparen, Zukunftsinvestitionen und Einnahmeverbesserungen. Der gescheiterte rot-grüne Haushaltsentwurf sah 3,6 Milliarden Euro neue Schulden vor.

Bis 2020 soll die Neuverschulung null Euro betragen. Die SPD will dieses Ziel auch entsprechend in der Landesverfassung verankern.

Die Grünen wollen Zusatzeinnahmen auch durch einen höheren Spitzensteuersatz und eine Vermögenssteuer.

Die CDU verspricht ähnlich der SPD eine "Politik ohne neue Staatsschulden", setzt auf konsequentes Sparen, den Abbau von Subventionen - und will ebenfalls eine Schuldenbremse in die NRW-Verfassung schreiben.

Die FDP plant einen strikten Schuldenabbau und ist für eisernes Sparen.

Die Linke will dagegen vor allem für Sozialausgaben noch gut eine Milliarde Euro mehr Schulden machen als Rot-Grün und eine Millionärssteuer einführen.

Die Piraten sind noch nicht klar positioniert., aber Umfragen sehen sie im Landtag. Das würde erneut einen Einzug der Piraten in eine deutsche Landesregierung bedeuten.

Sind wir gespannt auf die erste Hochrechnung heute Abend und das vorläufige amtliche Endergebnis heute Nacht.

NRW Nordrhein-Westfalen Landtagswahl Hochrechnung, Wahlergebnis

Bei den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen sieht es nach einem klaren Sieg für Rot-Grün aus. Laut Hochrechnungen der ARD kommt die SPD auf 38,8 Prozent (ZDF-Hochrechnung: 38,3), die Grünen erreichen 12,1 Prozent (ZDF: 12,2) der Stimmen. SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kann nach dieser Prognose nun auf stabiler Basis weiterregieren.


Einen starken Absturz muss dagegen die CDU verkraften, gerade einmal 25,9 Prozent (ZDF: 25,8) erreicht die Partei von Spitzenkandidat Norbert Röttgen.

Einen Erfolg feierte dafür die FDP, denn sie holte laut der ersten Hochrechnung 8,4 Prozent (ZDF: 8,4). Die Piraten schaffen mit 7,6 Prozent (ZDF: 8,1) den Einzug in den Landtag. Draußen bleibt hingegen die Linkspartei, sie kam auf 2,7 Prozent (ZDF: 2,7).

So sieht das vorläufige Endergebnis aus:
CDU: 26,3%
SPD: 39,1%
Grüne: 11,4%
FDP: 8,6%
Linke: 2,5%
Piraten: 7,8%
Sonstige: 4,3%
Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen