SC Freiburg beginnt Saisonvorbereitung

Facebook

Die Rückrunde der vergangenen Saison hat der SC Freiburg erfolgreich beendet. Der Klub bleibt der ersten Bundesliga erhalten. Jetzt hat die Vorbereitung bei den Breisgauern begonnen und das Ziel für nächste Saison ist auch schon klar: Klassenerhalt.

Der SC Freiburg macht sich nichts vor und bleibt realistisch. „Wir fangen jetzt nicht an, von Platz acht oder zehn zu sprechen. Wir wissen, wer wir sind“, sagte Trainer Christian Streich nach dem ersten Training in der Vorbereitung für die kommende Saison. Das Ziel könne nur lauten, drei Mannschaften hinter sich zu lassen. Streich schätzt seinen Kader stärker ein, als im Vorjahr. Der Trainer erklärte: „Das Ausgangsniveau ist gut für unsere Verhältnisse.“ Am Mittwoch hatte er seine Spieler bei einer ersten lockeren Trainingseinheit beobachtet. Dabei waren auch die Neuzugänge Max Kruse und Marco Terrazzino. Aus dem Regionaligateam des SC Freiburg waren Mounir Bouziane und Christian Günter, der auch in der U19 spielt, zur Mannschaft hinzugestoßen. Ab 18. Juli sind die Freiburger im Trainingslager im österreichischen Schruns

Momentan sind noch 26 Profis im Kader. Streich will das Aufgebot aber noch verschlanken. So wurde kurz nach dem Trainingsauftakt bereits Stefan Reisinger verabschiedet. Sport News berichten, dass der Angreifer mit seiner Jokerrolle anscheinend nicht zufrieden war und nun zu Fortuna Düsseldorf wechselt. Die Trainingseinheit am Morgen machte Reisinger noch mit. „Stefan ist sich mit Düsseldorf einig, als auch wir mit dem Verein“, so Sportdirektor Dirk Dufner und erklärte weiter, Reisinger „wollte nochmal Tschüss sagen und wollte noch das letzte Mittagessen mitnehmen.“

Außerdem werden neue Vereine für Garra Dembele, Beg Ferati und Erik Jendrisek gesucht.
Freiburg würde auch gern Ivan Santini unter Vertrag halten. Das Engagement des Kroaten im Breisgau endet am 30. Juni. Der Stürmer war eine Leihgabe vom kroatischen Klub NK Zadar, mit dem sich die Verantwortlichen über den Verbleib des 23-jährigen aber noch nicht einigen konnten.

Zwei weiter Neuzugänge sollen aber noch verpflichtet werden. Vor allem auf der linken Abwehrseite hat der SC Personalmangel. Sascha Riether von FC Köln, der momentan mit der Mannschaft mit trainiert, wäre eine Option. Für Streich kommt eine Verpflichtung des 29- jährigen jedoch nicht in Frage.  Jetzt müssen die Weichen gestellt werden, damit der SC Freiburg den Klassenerhalt wieder schaffen wird. In den Bundeliga Wetten von bet365 standen die Quoten schon schlechter.  
Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen