iPad 4, iPad mini, neues MacBook Pro und iMac Preise - Highlights der Apple Keynote

Facebook

Die Highlights der Apple Keynote - iPad 4, iPad mini, neues Macbook Pro und iMac


"Ein kleines bischen mehr" hatten die Apple-Entwickler für die heutige Apple Keynote angekündigt. Das damit ein iPad 4 gemeint war, hätte wohl niemand erwartet!

Vor kaum sechs Monaten hatte Apple das iPad 3 (einfach iPad genannt) herausgebracht und jetzt wird schon wieder das iPad der nächsten Generation angekündigt. Wer soll bei diesen Produktzyklen von Apple überhaupt noch mithalten. Man muss doch schon übelst einen an der Klatsche haben, um sich alle sechs Monate nicht nur ein neues Smartphone zu besorgen, sondern jetzt auch schon ein neues Tablet.

Mit dem iPad 4 will sich Apple wohl der neuen Konkurrenz durch Microsofts Surface stellen. Dieses hat nämlich zum ähnlichen Preis wie das iPad 3 schon einiges mehr zu bieten. Der Release für das neue iPad 4 ist noch nicht bekannt, ebenso ob Apple dann den Preisfür´s iPad 3 senkt. Das wäre wiederum schlecht für Microsoft.

Wie vermutet wurde heute auch das lange angekündigte iPad mini vorgestellt, welches eine Bildschirmgröße von 7 Zoll hat. Steve Jobs war zu Lebzeiten noch gegen ein so kleines Tablet, aber nachdem Amazon mit seinem Kindle Fire und Google mit seinem Nexus gute Erfolge hatten, entschied sich nun auch Apple für ein kleineres Tablet.

Ebenfalls neu -  Ein 13-Zoll-MacBook Pro und ein superflacher iMac mit gerademal 5-Millimeter-Rahmenbreite. Übrigens kostet das neue MacBook Pro in Deutschland in der Grundversion 1749 Euro, das Modell mit 256 GB SSD wird es zu einem Preis von 2049 Euro geben.

Das iPad Mini mit 16 GB und W-Lan gibt es für 329 Euro, mit LTE ab 459 Euro. Lieferbar soll es ab dem 2. November sein.
Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen