Mavs stellen die Knicks kalt

Facebook


Die Dallas Mavericks lieferten gegen die New York Knicks eine beeindruckende Show ab und gewannen knapp mit 114:111. Damit hat das zuletzt schwächelnde Team des deutschen NBA Basketball-Stars Dirk Nowitzki gegen die Mannschaft mit der besten Bilanz ein Zeichen gesetzt. Vor allem die bärenstarken O.J. Mayo und Vince Carter haben den Überraschungssieg gegen die Knick zu verbuchen.
O.J. Mayo konnte mit 27 Punkten mal wieder ein Ausrufezeichen setzen. Der Erfolg über eins der besten Teams der Eastern Conference hat der zuletzt gebeutelten Mavs-Seele gut getan. „Dieser Sieg gibt uns eine Menge Selbstvertrauen“, sagte Mayo nach der Partie. Die Saison verläuft für Dallas mehr als durchwachsen. Sechs Niederlagen mussten die Mavericks bereits hinnehmen. Da kam der Sieg gegen die Knicks, die vor dem Duell gegen die Texaner erst ein Spiel verloren hatten, gerade recht. „Das war vor allem ein Sieg der Mannschaft. Es war auch eines von Collisons besten Spielen seit Anfang der Saison. Er ist sehr hart zu sich selbst, er will unbedingt gewinnen, das gefällt mir an ihm“, sagte Vince Carter, der mit 25 Zählern zweitbeste Scorer bei den Mavs war. Collison selbst steuerte 19 Punkte und sieben Assists bei.
Die Knicks hätten das Spiel in den letzten Minuten sogar noch drehen können. Topscorer der New Yorker, Carmelo Anthony (23 Punkte), hätte in der letzten Minute noch den Ausgleich erzielen können, warf aber viel zu kurz, was auch an der grandiosen Defensivarbeit von Shawn Marion lag. Der Power Forward machte die ganze Partie über Melo das Leben schwer. So auch beim potenziellen Game-Winner vier Sekunden vor Schluss. Neben Anthony waren noch Tyson Chandler (21 Punkte) und Raymond Felton (18 Punkte) die besten Werfer der Knicks.
Jason Kidd wurde bei seiner Rückkehr nach Dallas wärmstens empfangen und machte ebenfalls ein richtig gutes Spiel. „Ich weiß den herzlichen Empfang zu schätzen. Es war toll. Dallas hat die besten Fans. Ich habe Dallas geliebt und was wir als Team erreicht haben, wird immer etwas Besonderes für mich sein. Aber jetzt bin ich in New York und will hier das Gleiche erneut erreichen.“
Für Dallas war der Sieg gegen New York enorm wichtig. Vor allem, weil die Mavs vor harten Aufgaben stehen. In der Nacht zum Sonntag kommen die LA Lakers und danach muss das Team des verletzten Dirk Nowitzki acht von zehn Partien auswärts bestreiten. Los Angeles verlor erst am Donnerstag gegen die Sacramento Kings, hat laut den Wettquoten von bet365 aber die besseren Aussichten auf einen Sieg gegen die Mavericks.  
Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen