Neuer Geschäftsführer bei den Haien – Freezers holen Demkow

Facebook


Die Kölner Haie haben einen fliegenden Wechsel in der Geschäftsleitung vollzogen. Der Tabellenzweite der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat mit Lance Nethery einen neuen Geschäftsführer verpflichtet. Der 55-jährige tritt die Nachfolge des zum Fußball-Bundesligisten Werder Bremen abgewanderten Thomas Eichin an. Der Kanadier Nethery ist beim achtmaligen DEL-Meister kein Unbekannter. Als Trainer arbeitete er in Köln bereits von 1999 bis 2002. Der Rückkehrer wird seinen Posten ab dem 1. Februar übernehmen und erhält einen Vertrag bis 2015. 

„Wir freuen uns, mit Lance Nethery einen sehr erfahrenen Eishockey-Fachmann für die Haie gewonnen zu haben. Wir sind überzeugt davon, dass seine Kompetenz und seine Persönlichkeit den KEC im Sinne der Haie-Philosophie weiter voran bringen werden“, wurde Gesellschafter Peter Schönberger vom SID zitiert. Nethery wird beim Traditionsklub gesamtverantwortlicher Geschäftsführer mit Schwerpunkt auf dem sportadministrativen Bereich.

„Köln ist eine Nummer-eins-Adresse im deutschen Eishockey mit einem sehr positiven Umfeld. Ich bin stolz, wieder hier arbeiten zu dürfen. Hier wurde in den letzten Jahren ein sehr erfolgreicher Neuanfang geschafft, den es gilt, weiter zu führen“, sagte Nethery, der im vergangenen Jahr nach sieben Jahren den rheinischen Rivalen Düsseldorfer EG verlassen hatte.

Derweil haben auch die Hamburg Freezers einen Neuzugang zu vermelden. Der DEL-Klub hat Artem Demkow verpflichtet. Der 23-jährige Stürmer wechselt von den Elmira Jackals aus der nordamerikanischen East Coast Hockey League (ECHL) in die Hansestadt und erhält einen Vertrag bis zum Saisonende. Schon im Oktober 2010 hatte sich der Weißrusse bei den Freezers ins Gespräch gebracht. „Wir haben seinen Weg seitdem sehr genau verfolgt“, erklärte Sportdirektor Stéphane Richer gegenüber den Eishockey News  des SID: „Artem ist ein laufstarker Spieler, der auf dem Eis außerordentlich hart arbeitet und zudem über eine sehr gute Technik verfügt.“ 

Wann Demkow in Hamburg eintreffen wird, ist noch offen. „Ich erwarte Artem, sobald er sein Visum erhalten hat. Momentan arbeiten wir daran, dass es noch in dieser Woche klappt“, so Richer. Der 23-Jährige ist der Topscorer der Jackals und hat einst beim KHL-Klub Dinamo Minsk gespielt.
Am Wochenende müssen die Haie in die Hauptstadt zu den Eisbären Berlin. Dabei sind die Kölner laut den Eishockey Wettnachrichten  der Außenseiter in der Begegnung. Die Hamburger empfangen zu Hause die Nürnberg Ice Tigers. Wettquoten erwarten dabei Tendenziell einen Sieg der Freezers gegen die Franken.
Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen