Noah Trailer Video - Filmkritik - Russel Crowe twittert dem Papst

Facebook
Video: Noah Trailer online ansehen

Hier der Trailer zum Film Noah.

Noah Trailer Stream

Worum geht es in Noah?
Verfilmt wurde die Bibelgeschichte Noahs. Noah, von Gott auserwählt, hat Visionen von der Apokalypse der Erde. Er baut eine Arche, um die Tiere und seine Familie vor der Flut zu retten.

Filmkritik zu Noah
Der Film stieß in evangelikalen Kreisen der USA auf Kritik. Zu Wort meldeten sich der Vorsitzende von Answers in Genesis, Ken Ham, sowie der Drehbuchautor Brian Godawa. Bemängelt wurde insbesondere die Abweichung der Handlung von den in der Bibel beschriebenen Ereignissen und Zusammenhängen. Auf Betreiben der National Religious Broadcasters (NRB), einem Zusammenschluss evangelikaler Radio- und Fernsehsender, ließ Paramount Pictures dem Film selbst wie auch den zugehörigen Werbematerialien eine textliche Ergänzung hinzufügen, wonach der Film durch die Geschichte von Noah inspiriert sei. Auch wenn man sich künstlerische Freiheiten genommen habe, so glaube man, der Film entspräche den Kerninhalten, Werten und der Integrität einer Geschichte, die einen Grundpfeiler des Glaubens für Millionen von Menschen weltweit bilde. Außerdem wurde darauf verwiesen, dass die biblische Geschichte von Noah im Buch Genesis nachgelesen werden könne.
Nach Aussage von Phil Cooke, einem Vorstandsmitglied des NRB, seien diese Ergänzungen notwendig gewesen, da der Film historisch nicht korrekt sei. Regisseur Aronofsky hingegen ließ verlautbaren, dass er über die Entscheidung nicht glücklich sei.
In einigen islamischen Ländern ist der Film verboten.

Papst verweigert Treffen mit Schauspieler Russell Crowe
Hauptdarsteller Russel Crowe bat den Papst um eine Audienz, doch Franziskus verweigerte sie dem Darsteller Noahs.
Nun twitterte Crowe an den Papst: "Verehrter Heiliger Vater, würdet Ihr gern den Film ´Noah´ sehen? Die Botschaft ist kraftvoll, faszinierend und nachwirkend".
Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen