Ronaldo hofft auf Glück bei Wohltätigkeits-Pokerturnier

Facebook


Kaum jemand wird wohl noch widersprechen, wenn man behauptet, dass Christiano Ronaldo zu den besten Fußballern gehört, die je auf irdischem Rasen gespielt haben. Der Superstar von Real Madrid gehört zu den ganz Großen, seit er als dürrer 17-jähriger seinen Sprung nach Manchester United machte und das internationale Rampenlicht betrat.
Neben seiner atemberaubenden Fußballkarriere hat sich Ronalda aber auch für wohltätige Zwecke stark gemacht und mehrere Millionen an verschiedene Organisationen gespendet.

Balon d'Or
Ronaldo zählt als Topfavorit für den begehrten Balon d'Or Preis, den die FIFA alljährlich an den besten Spieler des vergangenen Jahres verleiht. Mit im Rennen sind dieses Jahr Lionel Messi und der Deutsche Manuel Neuer, obwohl man davon ausgehen kann, dass der portugiesische La Liga Hitman den Preis ein weiteres Mal nach Hause nehmen darf. Denn bereits im vergangen Januar wurde Ronaldo zum besten Spieler gekürt. Immerhin hat er letzte Woche den legendären Champions League Rekord (71 Tore) von Raul beim 4-0 Sieg über Ludogorets Razgrad geknackt und könnte demnächst wohl auch Rauls Real Madrid Rekord von 323 Toren übertrumpft.

Poker
Ronaldo ist eine lebenden Fußballlegende ohne nennenswerte Konkurrenz. Das war aber nicht der Fall als er im Dezember 2013 an einem Charity Poker Event als Teil der Europäischen Poker Tour in Prag teilnahm.
Ronaldo, zusammen mit Rafael Nadal, lies sich ab Juni 2012 von online Pokerprofis, während einer Spielpause von Madrid, das Pokern auf Seiten wie z.B.  mobil Casino Euro Palace beibringen. Das Match in Prag war aber die erste Pokererfahrung in einem Turnier für den Fußballer. Mit dabei waren viele weitere Sportlegenden, wie zum Beispiel der Ukrainische Fußballer Andriy Shevchenko, der italienische Skifahrer Alberto Tomba, die niederländische Gewinnerin einer olympischen Goldmedaille für Hockey Fatima Moreira de Melo, Pokerpro Daniel Negreanu und natürlich Nadal. Obwohl er beim Pokern anderen den Weltruhm überlassen muss, hat Ronaldo mittlerweile doch einiges an Erfahrung. Man munkelt, dass er gelegentlich an risikoreichen Online-Spielen teilnimmt und sowohl an der EPT in Barcelona, als auch an der brasilianischen Series of Poker teilgenommen hat. 

Wohltätigkeits-Arbeit
Letztes Jahr spendete der ehemalige Champions League Star Geld für die Gehirn OP eines 10 Monate alten Jungens. Ohne die Werbetrommel zu rühren schrieb er im Stillen einen Scheck über $83.000 für die Operation und versprach, für alle weiteren Untersuchengen, je $8000, aufzukommen.
Als jüngster Sohn einer armen Familie kann sich Ronaldo mittlerweile solche Großzügigkeit erlauben. Inklusive Sponsoring verdiente er ca. $70.000.000 im letzten Jahr allein. Aber der Portugiese ist schon seit über einem Jahrzehnt für seine Wohltätigkeit bekannt, seitdem er 2004 Bilder eines jungen Indonesiers mit seinem Nummer 7 Portugal Trikot sah und umgehend nach Aceh, Indonesien, flog, um Gelder für den Wiederaufbau des Katastrophengebiets zu sammeln.
Als er 2008 ein Gerichtsverfahren gegen ein Britisches Magazin wegen Verleumdung gewann, spendete er sein Schmerzensgeld an einen Wohlfahrtsverband im portugiesischen Archipel, wo er aufwuchs. Ein Jahr später spendete er $165.000 an das Krankenhaus in dem seine Mutter behandelt wurde für die Gründung einer Krebsabteilung.
Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen