Der Uhrzeitcode mit Daniel Ebner - Gentechnik mittels elektrischen Magnetfeldern?

Facebook
Müssen wir unser Bild der Evolution überdenken? Ist modernste Gentechnik auf natürlichere Weise möglich? Ja, sagt Biologe Daniel Ebner: Und zwar mittels elektromagnetischen Feldern! Zahlreiche erstaunliche Versuche wurden auch schon vor über 20 Jahren vorgewiesen. Ken Jebsen hat Daniel Ebner nun erstmals für eine Ausgabe von "KenFM im Gespräch" interviewt, um diese Technologie einer breiteren Öffentlichkeit näher zu bringen.

Als Einleitung zum Gespräch empfehlen wir einen kurzen TV-Bericht aus dem Schweizer Fernsehen von 1988, damit man auch versteht, worum es sich bei dem "Uhrzeitcode" handelt.

Video: Der Urzeit-Code - Genmanipulation durch Elektrofelder (17.12.1988 Schweiz)


Der Uhrzeitcode mit Daniel Ebner

Zeitreisen sind zumindest in der Genetik möglich, wenn auch nur in die Vergangenheit. Die jüngere Wissenschaft hat nun schon einige Male ausgestorbene Tierarten wieder ins Leben gebracht. Man denkt sogar darüber nach, das während der letzten Eiszeit ausgestorbene Mammut zu klonen!

Einen gänzlich anderen Ansatz präsentiert Biologe Daniel Ebner mit dem "Uhrzeit Code". Er hat nachgewiesen: Auch elektromagnetische Felder können einen Einfluss auf die genetische Ausprägung von Pflanzen und Tieren haben.

Die Evolution besitzt ein Gedächtnis, aus dem man ihre Vergangenheit abrufen und in die Gegenwart holen kann. Was unglaublich klingt, ist die natürliche Form der Gentechnik. Auch degeneriertes Erbgut kann sich wieder an seine ursprünglichen Fähigkeiten „erinnern". Pflanzen und Tiere waren in der Vergangenheit deutlich resistenter und fruchtbarer und kamen ohne die Hilfen der Chemie aus. Dieser Ur-Zustand ist in einem elektrischen Magnetfeld wieder herstellbar!

KenFM sprach mir Daniel Ebner, der sich seit Jahrzehnten mit dieser Form der Bio-Genetik beschäftigt und sie erforscht. Er kann Ergebnisse vorweisen, die eine wissenschaftliche Sensation sind und bekannt sein sollten. Dass dem nicht so ist, hat mit den Saatgut- und Chemie-Multis zu tun. Sie verdienen mit GMO und Pestizid-Lizenzen Milliarden und haben kein Interesse an Ebners Forschungsergebnissen. Fakt ist: Ebners Wissen ist den Konzernen ein Dorn im Auge. Es zu publizieren und zur Anwendung zu bringen, ist daher seit Jahren nur in Nischen möglich.


Erfahrt in diesem Gespräch mehr über den Uhrzeit-Code und die möglichen Implikationen dieser Technologie.

Video: Der Uhrzeitcode mit Daniel Ebner KenFM im Gespräch
Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen