Baschar Assad "Syrien und Ukraine werden angegriffen, weil sie für Russland wichtig sind"

Facebook
In einem Interview mit dem russischen Fernsehen, machte Syriens gewählter Präsident Baschar Assad eine klare Aussage: "Syrien und Ukraine werden angegriffen, weil sie für Russland wichtig sind". Mehr im Video.

(Mikhail Klimentyev/AP, Kreml 2006)

"Baschar Assad hat eine Ausweitung der russischen Militärpräsenz im Mittelmeer ausdrücklich begrüßt. Das soll, wie der syrische Präsident sagt, das Gleichgewicht der Kräfte in der Region wiederherstellen, das nach dem Zerfall der UdSSR zerstört wurde.
Damaskus hat nichts gegen den Ausbau der russischen Schiffsreparaturbasis im syrischen Hafen Tartus in eine vollwertige Militärbasis. Heute wurde auch bekannt gegeben, dass Großbritannien, im Einvernehmen mit den USA, zusätzliche 75 Militärberater nach Syrien schickt, die dort Kämpfer für die sogenannte Opposition ausbilden."

Assad: "Ich komme immer wieder auf den Gedanken, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen der Syrien-Krise und dem, was in der Ukraine geschieht.
Erstens, weil beide Länder eine wichtige Bedeutung für Russland haben. Zweitens, weil das Ziel in beiden Fällen ist, Russland zu schwächen und in diesen beiden Staaten Marionetten-Regierungen zu installieren."

Syrien wird die Zusammenarbeit mit Russland zur Bekämpfung der IS-Kämpfer in jedem Fall weiter ausbauen. Eine militärische Intervention Russlands scheint nicht ausgeschlossen.

Aber auch für humanitäre Hilfe für die Flüchtlinge in Syrien soll gesorgt werden.

Video: Syriens Präsident Assad zur Syrien- und Ukraine-Krise
Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen